News

Ring-News

Kategorie: 2017
10.10.2017

Spektakel garantiert beim Finale des Nürburgring Drift Cup

Noch einmal kontrollierte Quersteher, noch einmal qualmende Reifen, noch einmal Nürburgring Drift Cup in diesem Jahr. 90 Piloten kämpfen am vorletzten Oktober-Wochenende, vom 20. bis 22. Oktober, in der Müllenbachschleife des Nürburgrings, um den Sieg. Zuschauer dürfen sich auf Millimeterarbeit von Europas besten Driftern freuen - 1000-PS-starke Fahrzeuge und große Fan-Nähe inklusive und das Ganze zu unschlagbar günstigen Eintrittspreisen.


100 Punkte sind beim großen Dirft-Saisonfinale auf dem Nürburgring noch zu vergeben. 100 Punkte, die den Stand der Meisterschaft noch ordentlich durchwirbeln können. Der Belgier Kevin Corsius führt die Meisterschaft im Moment an, aber die deutschen Drifter Chris Niegemeier, Felix Berger, René Portz und Uwe Sener liegen alle weniger als 20 Punkte hinter dem Führenden.


Die Liste weiterer Topfahrer ist lang. Mit Remmo Niezen und Sebastian Fontijn sind zwei Meister vergangener Jahre dabei. Gerrit-Jan Toonen mit seinem Opel Manta ist ebenso am Start wie Dennis und Jimmy Hansen, der Norweger Petter Eriksen mit seinem 1100 PS starken Nissan sowie die Schweizer Simon Wüttrich, David Meunier und Roger Stöckli. Aus Belgien reist Pieter van Hoorick an, aus Russland Vladimir Koschkodan, aus den Niederlanden treten Sam Woo, Niels Visser, Ad van der Vorst, Bas Mul und Lamborghini GT Werksfahrer Jeroen Mul an. Außerdem dabei: die Deutschen Thomas Grosse, Dennis Voll, Marcel Ühlig und Denise Ritzmann.  


Die Fans erwartet ein klassisches Motorsport-Wochenende: Freitag, 20. Oktober, stehen freie Trainings an. Am Samstag wird zunächst ebenfalls trainiert. Anschließend beginnt um 13:30 Uhr die Qualifikation. Seinen Höhepunkt erreicht das Drift-Wochenende am Sonntag. Ab 12:30 Uhr finden die spektakulären Battles statt, bei denen zwei Fahrer gleichzeitig gegeneinander antreten.


Der Nürburgring Drift Cup glänzt mit Fan-Freundlichkeit. Zuschauer dürfen ins Fahrerlager. Somit ist es kein Problem, die Autos aus nächster Nähe zu bestaunen oder ein kurzes Gespräch mit Fahrern und Team-Mitgliedern führen zu können. Für die Qualifikation und die Battles ist die Tribüne 10a am Michael-Schumacher-S geöffnet. Tickets gibt es zu erschwinglichen Preisen. Freitag und Samstag kostet das Tagesticket 10 Euro (ermäßigt 5 Euro). Das Sonntags-Ticket kostet 20 Euro (ermäßigt 10 Euro). Das gesamte Wochenende gibt es für 25 Euro (ermäßigt 12,50 Euro).

 

ZUM TICKETSHOP

 

WEITERE INFORMATIONEN



EVENTKALENDER

Ring-Partner

Bitburger
Coca-Cola
Langnese