Partner des Nürburgrings

Streckenabschnitte

Boxengasse

Boxengasse

Die Boxengasse des Nürburgrings. Hier haben die Rennteams während der Veranstaltungen ihren Stützpunkt. Hier kommen die Fahrer zum Tanken, zu Reperaturen oder zum Reifenwechsel. Die Boxengasse wird bei allen Events auf der Grand-Prix-Strecke oder Events die auf beiden Rennstrecken statt finden (GP-Strecke + Nordschleife kombiniert) genutzt.

Start- und Zielgerade

Start- und Zielgerade

Hier beginnt und endet gleichzeitig die Runde. Der Beginn der Start-Ziel-Geraden ist mit 627,75 Metern üNN der höchste Punkt der Strecke.

Yokohama-S

Yokohama-S

Das Yokohama-S ist eine Kurvenkombiantion der Grand-Prix-Strecke die beim ADAC Zurich 24h-Rennen gefahren wird. Nach der Start-Ziel-Geraden wird hier von hoher Geschwindigkeit stark abgebremst.

Mercedes-Arena

Mercedes-Arena

Die Mercedes-Arena ist der kniffligste Abschnitt der Grand-Prix-Strecke. Hier die Ideallinie zu finden ist ein schwieriges Unterfangen.

Kurzanbindung / Rundkurs 2

Rundkurs 2

Hier teilen sich die Streckenvarianten. Wird der "Rundkurs 2" gefahren (z. B. DTM), biegen die Fahrzeuge über die Kurzanbindung nach rechts ab. Wird der komplette Grand-Prix-Kurs gefahren, geht es gerade aus.

Müllenbachschleife / Rundkurs 3

Dunlop-Kehre | Rundkurs 3 (Müllenbachschleife)

Die Dunlop-Kehre in der Müllenbachschleife ist der niedrigste Punkt der Strecke. Sie kann als Teil der Grand-Prix-Strecke, aber auch als "Rundkurs 3" in sich geschlossen befahren werden. Die Kurzanbindung für den Rundkurs wird durch ihre enge Streckenführung zwischen den Leitplanken auch "Klein Monaco" genannt.

Schumacher-S

Schumacher-S

Eine schnelle links-rechts-Kurvenkombination für die der deutsche Rekordweltmeister Michael Schumacher Namensgeber ist. 2007 wurde dieser Streckenabschnitt nach dem Kerpener benannt.

Schumacher-S

Ravenol-Kurve

Die enge Linkskurve nach der langen Beschleunigung von der Müllenbachschleife und der Highspeed-Kombination des Michael-Schumacher-S erfordert ein hartes Bremsmanöver. Hier überholte der spätere Sieger des 24h-Rennens 2016 den bis dahin führenden in der letzten Runde.

Kurve Nr. 12

BILSTEIN-Kurve

Die BILSTEIN-Kurve leitet den schnellsten Abschnitt der Grand-Prix-Strecke ein. Hier geht es darum, möglichst gut den Einstieg in die Top-Speed-Passage zu erwischen.

ADVAN-Bogen

ADVAN-Bogen

Der Advan-Bogen ist eine Vollgas-Rechtskurve - die schnellste Kurve auf der Grand-Prix-Strecke. Wenig später erreichen die Fahrer den Top-Speed.

NGK-Schikane

Veedol-Schikane

Die Veedol-Schikane kann in zwei Varianten befahren werden. Die enge, eher eckige Ausführung (wird z. B. bei der Formel1 gefahren) oder die weiter geschnittene, flüssige "Motorradvariante" die auch beim 24h-Rennen zum Einsatz kommt.

Kurve vor Start-Ziel (T 13)

Jaguar-Kurve

Die Jaguar-Kurve ist die letzte bevor es wieder über Start-Ziel geht. Vor der Kurve biegen die Fahrer, die einen Stopp einlegen wollen in die Box ab. Wird die Kombination aus beiden Rennstrecken gefahren, biegen die Rennwagen hier nach links auf die 20,8 Kilometer lange Nordschleife ein.

Ring-Partner

Bitburger
Coca-Cola
Langnese