Media-Bereich Nürburgring

Nuerburgring legt Grundstein für erfolgreiche VLN-Jubiläumssaison

capricorn NÜRBURGRING GmbH


Nürburgring legt Grundstein für erfolgreiche VLN-Jubiläumssaison

  • Keine Tempolimits ab 2016: Baumaßnahmen an der Nordschleife sind angelaufen
  • Insgesamt 935 Fahrer aus 42 Nationen in der VLN-Saison 2015 am Start
  • Brüderpaar Tim und Dirk Groneck zum zweiten Mal VLN-Meister

Nürburg. Mit dem Beginn der Baumaßnahmen in diesen Tagen hat der Nürburgring den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft der VLN Langstreckenmeisterschaft gelegt. Wenn das Wetter mitspielt und die sieben Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit bis Saisonbeginn abgeschlossen sind, wird die beliebte VLN-Rennserie am 02. April 2016 ohne Tempolimits in ihre 40. Saison starten.

 

„Der Nürburgring gibt Vollgas, um für die Jubiläumssaison der VLN die Nordschleife bestmöglich und sicherer zu präsentieren“, erklärt Carsten Schumacher, Geschäftsführer der capricorn Nürburgring GmbH (CNG). „2015 war aufgrund der Tempolimits eine schwierige Saison für die VLN. Jetzt stellen wir die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft. Dazu gehört die Nordschleife als einzigartige Rennstrecke ebenso wie die enge Zusammenarbeit zwischen der VLN und dem Nürburgring.“


Karl Mauer als Generalbevollmächtigter der VLN ergänzt: „VLN und CNG befinden sich in konstruktiven und sehr interessanten Gesprächen, die eine längerfristige Perspektive für die VLN und eine wirtschaftliche Sicherheit zum Ziel haben.“


Insgesamt 935 Teilnehmern aus 42 Nationen in der abgelaufenen Saison 2015 dokumentieren die große Popularität der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring, die seit 1977 Breitensport der Spitzenklasse auf der weltberühmten Nordschleife bietet. Durchschnittlich gingen 155 Teams mit Fahrzeugen von 27 Herstellern bei den zehn Saisonrennen in der „Grünen Hölle“ an den Start.


Als neue Meister wurden im Rahmen der feierlichen Siegerehrung mit über 600 Gästen am Samstag (21. November) im Bitburger Event-Center am Nürburgring bereits zum zweiten Mal nach 2013 die Brüder Dirk und Tim Groneck (Renault) aus Melle ausgezeichnet. Vizemeister wurde der Belgier Stefan van Campenhoudt (BMW).

 

Links: www.nuerburgring.de | www.vln.de

Download


Pressemeldung
Pressefoto

Ring-Partner

Bitburger
Coca-Cola
Langnese