News

Ring-News

Kategorie: 2016
26.10.2016

Green Hell Driving Days – langes Wochenende für Touristenfahrer

Die „Green Hell Driving Days“ versprechen vom 28. bis 30. Oktober 2016 noch einmal inoffizielle Feiertage für Touristenfahrer zu werden. 3 Tage am Stück, jeweils von morgens bis abends, öffnet die geschichtsträchtige Rennstrecke ihre Tore für alle, die den Mythos einmal selbst erfahren und auf den Spuren der Helden aus 90 Jahren „Grüne Hölle“  wandeln möchten.


Die Nürburgring Nordschleife ist mit 20,832 Kilometern nicht nur die längste, permanente Rennstrecke der Welt, sondern bietet mit ihrem einzigartigen Streckenverlauf durch die Wälder der Eifel auch eine besondere Erfahrung. Nicht umsonst genießt das 24-Stunden-Rennen aufgrund der Begebenheiten den Ruf des härtesten Rennens der Welt. Für viele Fahrer aus der ganzen Welt, ist es deshalb ein Lebenstraum, hier zu bestehen. Wer am Ende des Langstreckenklassikers ganz oben auf dem Siegerpodest steht, sichert sich unwiderruflich einen Platz in den Geschichtsbüchern des Motorsports.


Im Rahmen der sogenannten Touristenfahrten bietet der Nürburgring Besuchern aus der ganzen Welt die Möglichkeit, das geschichtsträchtige Asphaltband mit seiner gesamten Historie unter die eigenen Räder zu nehmen und ein Stück Motorsporthistorie selbst zu erfahren. Die „Green Hell Driving Days“ sind hierbei ein Highlight, da es dieses Erlebnis mehrere Tage am Stück bietet.

 

Dabei öffnet die „Grüne Hölle“ am letzten Oktober-Wochenende jeweils ganztags zu folgenden Zeiten:

 

  • Freitag, 28.10.: 8:00 – 18:00 Uhr
  • Samstag, 29.10.: 8:00 – 18:00 Uhr
  • Sonntag, 30.10.: 8:00 – 17:00 Uhr

 

Alle Informationen zu den Touristenfahrten gibt es hier



EVENTKALENDER

Ring-Partner

Bitburger
Mercedes-AMG