Media-Bereich Nürburgring

Geschichtsträchtige Tourenwagen und großartige Konzerte: DTM kommt mit vielfältigem Rahmenprogramm zum Nürburgring

Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG


Geschichtsträchtige Tourenwagen und großartige Konzerte: DTM kommt mit vielfältigem Rahmenprogramm zum Nürburgring

  • Vier Serien liefern sich neben der DTM heiße Rennen auf der Sprintstrecke
  • Fan-Nähe bei Pit Walk und Pit View / Tanz-Rhythmen mit DJ MOGUAI und Querbeat
  • Tagestickets bereits ab 10 Euro, ganzes Wochenende ab 39 Euro

Wenn die DTM vom 13. bis 15. September auf dem Nürburgring gastiert, liefern sich die Programmpunkte ein heißes Rennen um die Gunst der Besucher. Neben der beliebten Tourenwagen-Serie locken attraktive Rahmenrennen, spannende Mitmach-Erlebnisse und die DTM-typische Fan-Nähe in die Eifel. Was das DTM-Rahmenprogramm so besonders macht, gibt es hier kurz und kompakt zusammengefasst. Schnuppertickets können schon für 10 Euro, Karten für das gesamte Wochenende ab 39 Euro erworben werden – der Eintritt ins Fahrerlager ist seit diesem Jahr für alle Fans inkludiert. Tickets und weitere Informationen gibt es auf nuerburgring.de/dtm und dtm.com/tickets.  
  
1. Die Rahmenrennen
Es wird wieder richtig voll im Fahrerlager. Gleich vier Rennserien sind zusammen mit der DTM am Nürburgring – und bieten enge Duelle in baugleichen Fahrzeugen, aufregende Sportwagen-Läufe und spannende Eindrücke aus der Geschichte des Tourenwagen-Sports. Die Tourenwagen Classics nehmen die Zuschauer mit auf eine PS-geladene DTM-Zeitreise. Ehemalige Fahrzeuge aus den 80er- und 90er-Jahren gehen ebenso an den Start wie Autos aus den frühen 2000ern. Am Steuer sitzen nicht selten alte Bekannte des Tourenwagen-Sports. Trotz des hohen historischen Werts der Fahrzeuge gilt für viele Piloten beim Rennen das Motto: „pedal to the metal“.  
  
Beim Porsche Carrera Cup Benelux gibt es zwei aufregende Sprintrennen mit rund 20 baugleichen Porsche 911 zu erleben. Ebenso beim Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup – hier starten alle Piloten mit gleichen GT4-Autos. Die außergewöhnlichen Fahrzeuge einer echten britischen Traditionsmarke gibt es beim Lotus Cup Europe zu bestaunen.  
  
In der nahegelegenen Müllenbachschleife des Nürburgrings liefern sich währenddessen die ambitioniertesten Drifter des Kontinents beim Nürburgring Drift Cup spannende Tür-an-Tür-Duelle.   
  
2. Die Einblicke
Ein Fenster zur Welt der bekanntesten Tourenwagen-Serie Europas: Bei der DTM kommt der Fan ganz nah dran. So kann jeder beispielsweise an den Renntagen durch die Boxengasse schlendern. Samstag und Sonntag öffnen sich vormittags für alle Besucher die Tore und es ist genügend Zeit für Erinnerungsfotos sowie das ein oder andere Gespräch mit Team-Mitgliedern.Der „Pit View“ lässt Zuschauer derweil von der Fahrerlagerseite in die Boxen der Teams schauen. Nur durch eine Scheibe getrennt, kann jeder den DTM-Mechanikern, Ingenieuren und Fahrern bei der Arbeit zusehen – und ist hautnah dran beim Anlassen der Motoren, dem Reifenwechsel oder dem Jubel nach einer gelungenen Qualifikation.  
  
3. Neben der Strecke
Auch neben der Rennstrecke locken zahlreiche Angebote zum Zeitvertreib. Im Fahrerlager und dem ring°boulevard präsentieren Hersteller und Händler Fanartikel und Neuheiten. Im Motorsport- Erlebnismuseum ring°werk kann jeder in der interaktiven Ausstellung die langjährige Geschichte des Nürburgrings erfahren und auf der ring°kartbahn oder in der Nürburgring eSports Lounge einmal selbst zum Rennfahrer werden. Auf der Food-Meile im Fahrerlager lassen Rennwurst und PS-Pommes und natürlich viele weitere Leckereien niemanden hungrig nachhause gehen.  
  
4. Die Konzerte
Nach einem heißen Renntag das Adrenalin aus dem Körper tanzen – bei der DTM am Nürburgring ist das dieses Jahr gleich doppelt möglich. Zum einen legt am Samstag ab 17:30 Uhr DJ MOGUAI im Fahrerlager auf, bevor anschließend die Brass-Pop-Band Querbeat ab 21:00 Uhr in der ring°arena Vollgas gibt. Für das Querbeat-Konzert bekommen DTM-Fans einen speziellen Rabatt. Infos gibt es unter nuerburgring.de oder DTM.com.  
  
5. Das Camping-Feeling
Nürburgring und Camping-Urlaub – seit Gründung der Rennstrecke im Jahr 1927 eine vertraute Kombination. Auch bei der DTM werden wieder Bedarfscampingplätze rund um die Strecke entstehen und als großes Zeltlager dem Wochenende einen zusätzlichen Charme verleihen. Bei 17 Euro pro Person und Nacht ist dies zudem noch eine besonders günstige Variante. Infos zum Bedarfscamping und weiteren Schlafmöglichkeiten rund um den Ring liefert die Webseite des Nürburgrings unter www.nuerburgring.de/uebernachten.

    

Ihre Ansprechpartner:

  

Alexander Gerhard

Teamleiter PR & Social Media / Pressesprecher

T +49 (2691) 302 9622
  

Ann-Kathrin Schürmann

Public Relations Manager

T +49 (2691) 302 9205

Download


Pressemeldung
Pressefoto - Copyright Christian Hahn