News

Ring-News

Kategorie: 2018
19.04.2018

Sim-Racing: Nürburgring sucht die schnellsten eSports-Piloten

Großen Motorsport in der realen und in der virtuellen Welt gibt es am Wochenende des ADAC Zurich 24h-Rennens zu erleben. Während sich draußen auf dem echten Asphalt rund 200 Fahrzeuge und ihre Piloten duellieren und bis Sonntag, 13. Mai für reichlich Action sorgen, gibt es von Donnerstag, 10. bis Samstag, 12. Mai für alle Fans und Besucher mehrere Möglichkeiten, am Nürburgring virtuelle Motorsport-Herausforderungen zu meistern, sich für Sim-Racing-Wettbewerbe zu qualifizieren und sogar attraktive Preisgelder zu gewinnen. Für die „Nürburgring eSports – Team Endurance Championship“ ist die Online-Qualifikationsphase bereits gestartet. Die schnellsten Piloten dürfen bei den Finalläufen in der ring°arena antreten. Alle Besucher, die mitfiebern möchten, haben hier freien Eintritt.

   

Das Thema eSports gewinnt immer mehr an Bedeutung. Genau wie in der Realität gibt es auch in der virtuellen Welt verschiedene Sportarten, die als Spiele und Simulationen rund um den Globus die Enthusiasten zusammenbringen. Viele E-Sportler beherrschen ihren Controller und das Spiel so gut, dass sie sogar davon leben können und zu echten Stars der Szene aufsteigen. Dies gilt auch für den virtuellen Motorsport, das sogenannte Sim-Racing. Neben den echten Rennfahrern, die in den realitätsnahen Fahr-Simulationen die Rennstrecken trainieren, sitzen auch Millionen von Hobby-Piloten vor dem heimischen Bildschirm und kämpfen bei der Jagd auf die Bestzeit um letzte Hundertstel.

   

Im Rahmen des ADAC Zurich 24h-Rennens kann amNürburgring jeder Besucher unter Beweis stellen, dass er oder sie das Rennfahrer-Gen besitzt und in der Lage ist, die schnellste Zeit in den virtuellen Asphalt zu brennen. So präsentiert wie jedes Jahr der 24h-Partner „Sony“ das Spiel Gran Turismo im ring°boulevard und lädt Groß und Klein zu rasanten Testfahrten ein. Direkt nebenan, in der großen ring°arena, ist derweil alles bereit für zwei Wettbewerbe, bei denen es für die Teilnehmer nicht nur um Ruhm und Ehre sondern auch um attraktive Preisgelder und Trophäen geht.

   

25.000 € Preisgeld beim „eSports WTCR Launch Event“

Parallel zum echten FIA WTCR-Rennen, welches im Rahmen des 24h-Wochenendes auf der Kombination aus Grand-Prix-Strecke und Nordschleife ausgetragen wird, gibt es auch das virtuelle „eSports WTCR Launch Event“ in der ring°arena. Hierbei kann sich jeder Besucher vor Ort an einem der 48 Simulatoren für die Rennen qualifizieren und mit guten Leistungen Gewinne aus dem 25.000 € Preispool ergattern. Gefahren wird in der Simulation „RaceRoom“ mit dem Audi RS3 TCR auf einer Strecke, die erst vor Ort bekanntgegeben wird. So ist Chancengleichheit garantiert. Die 88 schnellsten Piloten der zweitägigen Qualifikationsphase kommen in die Finalrennen. Eine vorherige Online-Teilnahme ist nicht nötig, jedoch kann jeder bereits unter www.raceroom.com seine Fahrkünste trainieren.

  

RaceRoom Online-Qualifikation für „Nürburgring eSports Championship“ gestartet

Wie bei der virtuellen WTCR wird auch das Finale des „Nürburgring eSports – Team Endurance Championship“ in der ring°arena ausgefahren. Bereits von zu Hause kann sich jeder Hobbyrennfahrer online für das Rennen, welches am Freitag, 11. Mai, um 18 Uhr startet, qualifizieren. Das Besondere beim „Team Endurance Championship“: hier treten Teams mit je drei Fahrern in einem 4-Stunden-Rennen gegeneinander an.

   

Wer mit seinen Freunden gegen andere Teams um den Sieg kämpfen möchte, kann sich unter www.raceroom.com registrieren und das Spiel kostenlos auf der Plattform „Steam“ herunterladen. Teammitglieder kann zudem jeder über ein eigenes Forum auf der Webseite finden und sich so mit Gleichgesinnten vernetzen. Die Teilnahme am Wettbewerb ist ebenfalls kostenlos. Ein Rennwagen – zur Verfügung stehen Audi, Mercedes, BMW und Porsche - sowie die Nordschleife als Strecke können für insgesamt rund 10 Euro gekauft werden. Anschließend ist die Teilnahme an der Qualifikation für das Finale am Nürburgring möglich.

   

Bei der Online-Competition selbst geht es darum die schnellste Rundenzeit zu setzen. Jeder Teilnehmer kann unbegrenzt viele Runden fahren. Wer das Finalticket für den Nürburgring gelöst hat, steht um Mitternacht, am 22. April 2018, fest. Auf das Premieren-Siegerteam in der ersten Ausgabe des „Nürburgring eSports – Team Endurance Championship“ wartet unter anderem die offizielle Nürburgring-eSports-Trophäe.

 

Jetzt mitmachen



EVENTKALENDER

Ring-Partner

Bitburger
Coca-Cola