News

Ring-News

Kategorie: 2017
10.11.2017

Infos zum Klassiker: Die Rallye Köln-Ahrweiler am Nürburgring

Am Wochenende wirbeln historische Autos bei der Rallye Köln-Ahrweiler ordentlich Staub auf. Eine Etappe am Samstagvormittag führt dabei über die Nordschleife, am Nachmittag umrunden die rund 100 Fahrzeuge zwei Mal Teile der ehemaligen Südschleife. Antworten auf die wichtigsten Fragen: 

 

Was wird geboten?

Porsche 911 RS, Opel Ascona, Ford Escort RS – bei der Rallye Köln Ahrweiler gehen zahlreiche beeindruckende Old- und Youngtimer am Start. Freitag und Samstag fahren die rund 100 Autos 13 Prüfungen in der Ahr- und Eifelregion – drei davon am Samstag direkt am Nürburgring.

Die erste davon ist die Wertungsprüfung 5 "Feste Nürburg". Im Rahmen der Prüfung muss fast die komplette Nordschleife entgegen der Fahrtrichtung bezwungen werden.

Die Prüfungen 7 und 11 beschäftigen sich mit dem Streckenverlauf der ehemaligen Südschleife. Die Autos starten im Minutentakt. Das Starterfeld ist dabei in knapp 70 Teilnehmer der eigentlichen Rallye und 30 Vorauswagen eingeteilt, die außer Konkurrenz unterwegs sind. Der Eintritt zur Rallye frei.

 

Wann geht es los?

Samstag

10.45 Uhr: Start WP 5 - Feste Nürburg (Nordschleife)

11.51 Uhr: Start WP 7 - Südschleife

Ab 12.10 Uhr: Service in Meuspath am Nürburgring

15.45 Uhr: Start WP 11 - Scharfer Kopf 

 

Wo kann ich zuschauen?

An der Nordschleife (WP 5) bieten sich die bekannten Zuschauerpunkte an Streckenabschnitten wie Brünnchen, Hatzenbach oder Pflanzgarten an. Besondere Eindrücke sind garantiert. Nur an diesem einen Tag im Jahr kann man erleben, wie Autos das Hatzenbach-Geschlängel in umgekehrter Richtung meistern und den Plfanzgarten "hinaufklettern". Auf dem Parkplatz am Brünnchen wird zudem ab 10 Uhr das offizielle Programmheft verkauft.

Wer bei den Wertungsprüfungen 7 und 11 zuschauen möchte, hat an den Nürburgring-Parkplätzen B3 gegenüber vom Eifeldorf und C7 am Scharfen Kopf gute Sicht auf die Autos.  

 

Parkplatz-Plan Nürburgring

 

Was gibt es sonst?

In Meuspath, direkt am Nürburgring, findet ab 12.10 Uhr der Service statt, bei dem die Autos für den Nachmittag auf Vordermann gebracht werden. Eine gute Möglichkeit, die Autos aus nächster Nähe zu sehen.

Nach der Etappe der Rallye kann die Nordschleife von Touristenfahrern wieder in gewöhnlicher Fahrtrichtung genutzt werden. Diese sind am Samstag von 14.30 bis 16.30 Uhr vorgesehen. Sonntag sind von 10 bis 16.30 Uhr Touristenfahrten geplant. 

Essens- und Getränkestände sind in Müllenbach, Meuspath und auf dem Parkplatz B3 aufgebaut. Außerdem haben das Devil‘s Diner an der Nordschleifenzufahrt und Subway in unmittelbarer Nachbarschaft zum info°center des Nürburgrings geöffnet.

Weitere Informationen zur Rallye gibt es auf der Internetseite der Rallye Köln-Ahrweiler.

 

ZUr Homepage der Rallye Köln-Ahrweiler

 

Foto: race4u.de



EVENTKALENDER

Ring-Partner

Bitburger
Coca-Cola
Langnese