News

Ring-News

Kategorie: 2015
15.12.2015

Erstmals seit 1978: Profi-Radrennen auf dem Nürburgring

Nürburg. Auf dem Nürburgring wird erstmals seit 1978 wieder ein Straßen-Radrennen für Profis ausgetragen. Im Rahmen der Traditionsveranstaltung „Rad am Ring“ findet am 31. Juli 2016 ein Eintagesrennen der ersten Kategorie (1.1) des Radsport-Weltverbandes UCI statt. Die Rückkehr der Radprofis in die Eifel folgt 50 Jahre nach dem Gewinn des Weltmeister-Titels durch Rudi Altig, der 1966 bei der Straßen-WM auf der legendären Nordschleife triumphierte.

 

Schon im Jahr der Eröffnung des Nürburgrings wurde am 21. Juli 1927 auf der anspruchsvollen Nordschleife die erste Straßen-Weltmeisterschaft ausgetragen, damals die erste WM mit Beteiligung von Profi-Rennfahrern. Nach 1966 kehrte die Straßen-WM im Jahr 1978 ein drittes Mal an den Nürburgring zurück. Seit 2003 lockt „Rad am Ring“ alljährlich über 10.000 Amateure und Freizeit-Radfahrer zur weltberühmten Rennstrecke in der Eifel.


„Ein Profi-Radrennen auf dem Nürburgring 50 Jahre nach dem WM-Erfolg von Rudi Altig bedeutet eine herausragende Aufwertung von ‚Rad am Ring‘“, äußert Nürburgring-Geschäftsführer Carsten Schumacher. „Gratulation an Hanns-Martin-Fraas und seine Mannschaft, die damit wieder Rad-Spitzensport zum Nürburgring bringen und für eine zusätzliche Zuschauer-Attraktion sorgen.“

Organisationsleiter Hanns-Martin Fraas, der „Rad am Ring“ gemeinsam mit seiner Eventwerkstatt und dem Rad-Club Herschbroich durchführt, konnte diesen historischen Schritt vor allem dank des neuen Dreijahres-Vertrages mit der capricorn Nürburgring GmbH und des neuen Partners „Grofa – House of Brands“ mit den Marken Giro, Bell-Helme und GoPro-Action-Cams realisieren. „Das wird ein spannender, neuer Weg. Ich bin glücklich, dass durch das Grofa-Engagement ‚Rad am Ring‘ unerwartete Zukunftsperspektiven bekommt“, freut sich Hanns-Martin Fraas. Bis Ende Januar sollen die organisatorischen Details erarbeitet werden. „Es ist bereits jetzt absehbar, dass der Start des Profi-Radrennens am Sonntagmittag gegen zwölf Uhr erfolgen wird, also direkt nach dem Zieleinlauf des 24-Stunden-Rennens, einem weiteren Höhepunkt dieses Radsport-Events.“



EVENTKALENDER

Ring-Partner

Bitburger
Coca-Cola
Langnese