News

Ring-News

Kategorie: 2017
09.09.2017

Auer siegt: Vierfacherfolg für Mercedes im DTM-Samstagsrennen

Lucas Auer heißt der Sieger eines turbulenten Samstagsrennens der DTM auf dem Nürburgring. „Das war ein mega Rennen für uns“, freute sich Auer im Ziel. „Ich war nach meinem Boxenstopp etwas verwirrt, aber unsere Strategie ist bei den schwierigen Bedingungen aufgegangen.“ Neben dem jungen Österreicher durften zwei weitere Mercedes-AMG-Piloten Champagner verspritzen. Paul Di Resta und Robert Wickens beendeten das Rennen auf den Positionen zwei und drei. Maro Engel rundete den Vierfacherfolg für Silber ab. Regenschauer vor und während des Rennens wirbelten die Positionen ordentlich durcheinander. Vor dem Sonntagsrennen (Start 15.15 Uhr) liegen die drei Gesamtführenden der Meisterschaft – Mattias Ekström, Lucas Auer und René Rast - vier Punkte auseinander.

 

Weitere Informationen zur DTM

 

BMW-Pilot Augusto Farfus war es, der nach einem Raketenstart als Führender in die Mercedes-Arena einbog. Ihm folgten die Mercedes-AMG-Piloten Auer und Di Resta. In deren Verfolgergruppe lagen unter anderem die drei Meisterschaftskandidaten Timo Glock (BMW), René Rast (Audi) und Mattias Ekström (Audi). Das gesamte Feld war auf Regenreifen unterwegs, hatte es kurz vor Rennbeginn einen kräftigen Schauer gegeben.


Während die Strecke immer trockener wurde, setzte sich Augusto Farfus Sekunde um Sekunde von seinen Verfolgern ab. Zum Sieg reichte es am Ende jedoch nicht. Runden später hatte der Brasilianer Pech. Nachdem bereits eine ganze Reihe von Piloten auf Trockenreifen gewechselt waren, wechselte Farfus genau in der Runde von Regenreifen auf Slicks, als Regen die 3.629 Meter der Grand-Prix-Strecke des Nürburgrings erneut unter Wasser setzte. Trotz eines weiteren Boxenstopps beendete Farfus den Lauf noch auf Rang neun

 

Das Mercedes-Spitzenquartett aus Di Resta, Auer, Wickens und Engel blieb anders als Farfus zunächst draußen - und lag damit goldrichtig. Als sie kurz vor Rennende nacheinander zum Boxenstopp kamen, um einen weiteren Satz Regenreifen aufzuziehen, hatten die Vier einen komfortablen Vorsprung vor ihren Verfolgern. Zunächst lag Paul Di Resta in der Mercedes-AMG-Spitzengruppe vorne, kurz vor Rennende ging Lucas Auer noch an ihm vorbei. Auer machte so einen gewaltigen Sprung in Richtung Meisterschaftsspitze.

 

Denn sowohl Meisterschaftsführender Matthias Ekström, als auch Timo Glock holten in diesem Rennen keine Punkte. Beide hatten auf den falschen Pneu gesetzt, zwischenzeitlich Trockenreifen aufgezogen. Dadurch landete Ekström am Ende auf Rang 16, Glock wurde dreizehnter.


Die weiteren Punkteränge hinter dem Mercedes-Spitzenquartett belegten René Rast (Audi) auf Position fünf, Jamie Green (Audi), Edoardo Mortara (Mercedes), der lange Zeit führende Augusto Farfus sowie Marco Wittmann (BMW).

 

Vor dem 14. Saisonlauf am Sonntag auf dem Nürburgring könnte die Meisterschaftskonstellation kaum spannender sein. Mattias Ekström führt trotz des Nullers weiterhin mit 128 Punkten, dahinter folgen Lucas Auer (127 Punkte) und René Rast (124). Mike Rockenfeller (110 Punkte), Jamie Green (107), Timo Glock (104), Maxime Martin (102) und Marco Wittmann (97) sind ebenfalls noch nicht aus dem Rennen um den Gesamtsieg.

 
Der morgige Sonntag startet für die DTM-Piloten um 9.10 Uhr mit einem freien Training. Die Qualifikation beginnt am Sonntag um 12 Uhr, bevor es um 15.15 Uhr ins zweite Rennen des Wochenendes geht.

 

 

Foto: Robert Kah



EVENTKALENDER

Ring-Partner

Bitburger
Coca-Cola
Langnese