Media-Bereich Nürburgring

Vertrag mit neuem Veranstalter über Rockmusikfestival

Nürburgring Betriebsgesellschaft mbH

Vertrag mit neuem Veranstalter über Rockmusikfestival am Nürburgring

  • DEAG Deutsche Entertainment AG wird Veranstalter des Rockmusikfestivals in 2015
  • Nachfolgeveranstaltung von ‚Rock am Ring‘ heißt zukünftig
    ‚Grüne Hölle - Rockfestival am Nürburgring’
  • Hochkarätiges Programm mit den international führenden Rockbands


Nürburg, 03.06.2014:
Der Nürburgring wird auch in den kommenden Jahren Austragungsstätte eines der größten Rockmusikfestivals in Europa. Hierfür haben die capricorn NÜRBURGRING GmbH (CNG) als künftiger Betreiber des Nürburgrings und der Konzertveranstalter DEAG Deutsche Entertainment AG (DEAG) die Weichen gestellt und einen Vertrag unterzeichnet. Unter dem Namen ‚Grüne Hölle - Rockfestival am Nürburgring’ werden gemäß der bisherigen Festivaltradition am ersten Juniwochenende vom 5. Juni bis zum 7. Juni 2015 die größten Rockbands der Welt am Nürburgring auftreten. Die Namen der Interpreten und Superstars der internationalen Musikszene werden noch bis zum Start des Vorverkaufs geheim gehalten. Mit Tourneen und Konzerten von Iron Maiden, Black Sabbath, den Rolling Stones, Lady Gaga, Peter Maffay, U2 und vielen anderen gehört die DEAG zu den renommiertesten Veranstaltern im internationalen Musikbusiness. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der DEAG, einem international erfahrenen und in Europa erfolgreich aufgestellten Konzertveranstalter, einen neuen Vertrag über zunächst fünf Jahre geschlossen haben. Damit können wir auch in den kommenden Jahren die Fortsetzung der Rockmusiktradition am Nürburgring garantieren, zumal der Nürburgring bei den Rockfans international Kultstatus genießt. Dies ist ein Gewinn für die Fans und ein Gewinn für den Nürburgring. Der Nürburgring ist und bleibt auch in Zukunft das Mekka für Rockfans in Europa“, sagt Carsten Schumacher, Geschäftsführer der CNG.

Für die aus dem In- und Ausland erwarteten rund 80.000 Rockfans bleibt in 2015 bei der ‚Grünen Hölle - Rockfestival am Nürburgring’ fast alles wie bisher, einzig der Veranstalter ist neu. Statt einer viertägigen Veranstaltung, wird es bei dem künftigen Open-Air-Festival wieder zu der bewährten dreitägigen Veranstaltungsdauer kommen. Die Fans müssen auch nicht tiefer in die Tasche greifen. Die Ticketpreise bleiben stabil. Selbstverständlich wird es wieder eine Pre-Sale- Phase mit vergünstigten Eintrittspreisen geben. Garantiert ist dabei auch die einzigartige Musikfestival-Atmosphäre, die ihresgleichen sucht. Die drei Bühnen mit unterschiedlichen Musikrichtungen werden ebenso erhalten bleiben wie die gewachsene Infrastruktur mit den zahlreichen Zelt- und Caravanplätzen. Die Organisation bleibt in den bewährten Händen des Nürburgring Teams. „Wir werden ein hochwertiges und sehr attraktives Musikprogramm liefern. Dabei kommt uns auch die jüngste Übernahme des namhaften britischen Konzert-, Tournee- und Festivalveranstalters Kilimanjaro Live zu Gute. Damit erhalten wir erhebliche Synergieeffekte beim internationalen Konzerteinkauf und in der Künstlervermarktung, die sich auch beim Programm am Nürburgring für die Fans bemerkbar machen wird“, sagt Prof. Peter L. H. Schwenkow, Vorstandsvorsitzender der DEAG mit Sitz in Berlin.

Mit Stuart Galbraith (CEO Kilimanjaro Live), dem Promoter legendärer Festivals wie Live Aid, Live8, den Hyde Park Events und vielen anderen sowie Ossy und Oliver Hoppe (Wizard Promotions) versammeln sich unter dem Dach der DEAG zwei der international profiliertesten Veranstalter von Hardrockevents. Damit ist garantiert, dass auch in den kommenden Jahren der Nürburgring die Kultstätte für das Rockfestival in Europa bleiben wird.

Über DEAG Deutsche Entertainment AG (DEAG)

Die DEAG Deutsche Entertainment AG ist ein führender Anbieter von Live-Entertainment und größter Veranstalter von margenstarken Klassik-Events in Europa. Mit Konzerngesellschaften in Deutschland, Großbritannien, Österreich und der Schweiz führt sie mehr als 1.500 Veranstaltungen pro Jahr in den Bereichen Rock/Pop, Klassik, Schlager- & Volksmusik sowie Family-Entertainment durch und setzt dabei deutlich über 4 Mio. Tickets um. Für 2014 erwartet die DEAG einen Umsatz von rund 200 Mio. Euro.


Ständig aktuelle Informationen zu Grüne Hölle - Rockfestival am Nürburgring finden Sie unter: www.grünehöllerock.com


Downloads:


Pressemeldung (PDF)

Ring-Partner

Bitburger
Coca-Cola
Langnese