Media-Bereich Nürburgring

Nürburgring widmet Gustav Büsing einen Ehrenbaum

capricorn NÜRBURGRING GmbH


Nürburgring widmet Gustav Büsing einen Ehrenbaum

  • Bonner Motorsport-Journalist starb im Juni
  • Widmung einer Blutbuche beim WEC-Rennen
  • Als Formel-1-Pressechef am Nürburgring Maßstäbe gesetzt
  • Nürburgring war seine große Leidenschaft

Nürburg. Gustav Büsing, der über Jahre als Formel-1-Pressechef beim Großen Preis von Deutschland Maßstäbe setzte, hat am Nürburgring eine außergewöhnliche Ehrung erfahren. Dem Bonner Motorsport-Journalist, der im Juni verstorben ist, wurde im Nürburgring-Fahrerlager ein Ehrenbaum gewidmet.

Damit setzt die capricorn Nürburgring GmbH die Tradition der Widmung von Bäumen zu Ehren von Weltmeistern und Personen mit herausragenden Leistungen für den Nürburgring fort. Die Gustav-Büsing-Blutbuche steht an der Rolf-Stommelen-Straße, der Verbindung zwischen historischem und neuem Fahrerlager.

An der feierlichen Zeremonie der Baum-Widmung im Rahmen des Rennwochenendes der FIA World Endurance Championship (WEC) nahmen zahlreiche Journalisten-Kollegen und Freunde, WEC-Organisator Gérard Neveu, Nürburgring-Geschäftsführer Carsten Schumacher und auch der Bruder und Neffe von Gustav Büsing teil. Zudem erwiesen viele Kollegen mit Einträgen im Kondolenzbuch im Nürburgring-Pressezentrum ihm die letzte Ehre. 1944 in Oldenburg geboren, war Gustav Büsing am 21. Juli in seiner Heimatstadt beigesetzt worden.

Gustav Büsing hatte sich so sehr auf die Premiere der Le-Mans-Prototypen auf seiner Heimstrecke in der Eifel gefreut. Doch beim vorangegangenen WEC-Lauf, dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans, das er wie immer für Eurosport kommentierte, erlitt er einen schweren Herzinfarkt, dem er wenige Tage später in einer Klinik in Paris erlag.

Le Mans und die Sportwagen waren seine Leidenschaft, seine größte Leidenschaft jedoch war der Nürburgring. Ob Grand-Prix-Kurs oder Nordschleife, er begleitete unzählige Rennen am „Ring“. Als jahrelanger Pressesprecher der Formel 1 beim Großen Preis von Deutschland machte sich Gustav Büsing, der bei Journalisten, Fahrern, Teams und Organisatoren höchstes Ansehen genoss, um den Nürburgring verdient.

Download


Pressemeldung
Pressefoto

Ring-Partner

Bitburger
Coca-Cola
Langnese