Media-Bereich Nürburgring

Nuerburgring unterstuetzt VOR-TOUR der Hoffnung

capricorn NÜRBURGRING GmbH


Nürburgring unterstützt „VOR-TOUR der Hoffnung“

  • Radfahrer starten am 17. August vom Nürburgring aus zu einer Tagesetappe
  • Jubiläum: „VOR-TOUR“ bereits zum 20. Mal für krebs- und leukämiekranke Kindern
  • Versteigerung eines Rennoveralls von DTM-Pilot Timo Scheider
  • Spendengewinnspiel mit attraktiven Nürburgring-Preisen im Wert von über 1.000 €

 

Nürburg. Die „VOR-TOUR der Hoffnung“ macht am 17. August 2015 am Nürburgring Station. Bei der 20. Auflage der Benefiz-Radveranstaltung für krebs- und leukämiekranke Kinder ist der Nürburgring Startort einer Tagesetappe. Dabei reiht sich der Nürburgring in die Liste der zahlreichen Unterstützer dieser Jubiläumstour ein. Ob Versteigerung eines signierten Rennoveralls von DTM-Pilot Timo Scheider, attraktive Preise im Spenden-Gewinnspiel oder ein Spenden-Euro aus jedem verkauften Artikel im Nürburgring Paddock Shop – gemeinsam mit Mitarbeitern und Fans will der Nürburgring einen stattlichen Beitrag für diesen guten Zweck leisten.

Rund 100 Fahrer, darunter auch Prominente aus Politik und Sport, werden am 17. August um 08.30 Uhr von der weltberühmten Rennstrecke in der Eifel zur nächsten Etappe starten. Vom Nürburgring aus legen die Radfahrer an diesem Tag insgesamt 106 Kilometer zurück und steuern auf dem Weg zum Zielort Bad Neuenahr zahlreiche Zwischenstationen an. Der erste Haltepunkt nach dem Start ist gegen 09.10 Uhr die Stadt Adenau.

Geschichtsträchtiger Startort für die karitative Erfolgstour
Mit jedem Tritt in die Pedale beweisen die Teilnehmer Kraft und Ausdauer zur Unterstützung all jener, die bereits im Kindesalter einen harten Kampf bestreiten müssen. Denn auch bei ihrer 20. Auflage setzt sich die „VOR-TOUR der Hoffnung“ für krebs- und leukämiekranke Kinder ein und fördert damit die traditionelle Hauptveranstaltung „Tour der Hoffnung“. Was für zwei Freunde als Idee begann, von Bad Neuenahr aus mit dem Rennrad zum Start der Tour der Hoffnung nach Gießen zu fahren, um dort einen ansehnlichen „Startscheck“ zu übergeben, ist heute eine etablierte Benefiz-Radtour. Viele regionale Veranstaltungen, Unternehmen, Politiker oder Spitzensportler engagieren sich seit Jahren für die VOR-TOUR.


Auch der Nürburgring reiht sich in diesem Jahr in die Liste der Unterstützer ein und bietet mit der Rennstrecke einen einzigartigen Startort, der seit der Einweihung 1927 so viele Legenden hervorgebracht hat, die erfolgreich mit PS-starken Fahrzeugen oder auch mit Muskelkraft auf dem Rennrad Wettkämpfe auf dem „Ring“ bestritten haben.

 

„Wir sind glücklich, diese großartige Veranstaltung unterstützen zu können“, erklärt Carsten Schumacher, Geschäftsführer der capricorn NÜRBURGRING GmbH. „Als wir gefragt wurden, ob wir als Startort für eine Etappe dieser erfolgreichen Benefiz-Radtour zur Verfügung stehen würden, mussten wir nicht lange überlegen. Wer sich nur annähernd vorstellen kann, was dieses Schicksal, mit dem die Kinder in so jungen Jahren bereits konfrontiert werden, bedeutet, der kann einfach nur froh sein, auch nur den kleinsten Beitrag leisten zu können.“

Verlosung von attraktiven Preisen unter allen Spenden ab fünf Euro

Die Nürburgring-Mitarbeiter sowie deren Familien und Freunde haben bereits ebenso wie Partner des Nürburgring fleißig für die karitative Veranstaltung gespendet. Dafür hat der Nürburgring extra ein Spendenkonto eingerichtet und attraktive Preise ausgelobt: Alle Spender, die einen Betrag von mindestens fünf Euro auf dieses Konto überweisen, nehmen automatisch an der Verlosung teil. Als Hauptpreis winkt ein „Formel Racing PLUS“-Training im Wert von 669 Euro. Der Gewinner des zweiten Preises erhält zwei VLN-VIP-Tickets für 2015 im Wert von 298 Euro, der dritte Gewinner den Edelstahlchronographen "Performance" im Wert von 200 Euro.

Nürburgring Paddock-Shop unterstützt die VOR-TOUR mit einem Euro pro verkauftem Artikel
Damit der Spendenbetrag so groß wie möglich wird, spendet der Nürburgring im Aktionszeitraum vom 31. Juli bis 09. August 2015 zusätzlich einen Euro von jedem verkauften Fanartikel im Paddock-Shop. In Fanshop direkt am Eingang zum ring°boulevard befindet sind zudem eine Spendendose an der Kasse. Um alle Besucher auf die Aktion und die „VOR-TOUR der Hoffnung“ aufmerksam zu machen, sind an zentralen Anlaufstellen am Nürburgring Informations-Flyer erhältlich.

Signierter Rennanzug von Timo Scheider zu ersteigern
DTM-Pilot Timo Scheider aus dem im Meuspath am Nürburgring beheimateten Audi Sport Team Phoenix teilt ebenfalls die Begeisterung für die VOR-TOUR. Der in Lahnstein geborene DTM-Pilot, der am letzten September-Wochenende auch beim DTM-Rennen auf dem Nürburgring am Start sein wird, stellte für eine Versteigerung einen signierten Original-Rennanzug zur Verfügung. Die Online-Auktion (www.unitedcharity.de/ALLE-AUKTIONEN/Rennanzug-Timo-Scheider), bei der jeder Motorsport-Fan um dieses Unikat mitbieten kann, läuft noch bis zum 05. August.

Wer die „VOR-TOUR der Hoffnung“ unterstützen möchte, kann dies über das eingerichtete Spendenkonto (IBAN: DE26 5775 1310 1000 3593 21, BIC: MALADE51AHR) gerne tun.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und die Spendenmöglichkeiten finden Sie unter www.nuerburgring.de/vortourderhoffnung sowie auf der Website www.vortour-der-hoffnung.de

Download


Pressemeldung
Pressefoto

Ring-Partner

Bitburger
Coca-Cola
Langnese