Media-Bereich Nürburgring

Neuer zusätzlicher Geschäftsführer am Nürburgring

Nürburgring Betriebsgesellschaft mbH

Neuer zusätzlicher Geschäftsführer am Nürburgring

  • Carsten Schumacher gilt als Experte für Restrukturierung
  • Weiterentwicklung des Geschäfts bei Rennsport, Veranstaltungen und Hotelbetrieb
  • Vorbereitungen für Übernahme des operativen Betriebs zum 1. Januar 2015

Nürburg, 01.04.2014. Nach der Entscheidung des Gläubigerausschusses für den neuen Erwerber capricorn NÜRBURGRING GmbH am 11.03.2014 schreitet die Weichenstellung für eine erfolgreiche Weiterentwicklung am Nürburgring zügig voran. Der neue Investor hat mit der Berufung von Carsten Schumacher als weiteren Geschäftsführer in die Nürburgring Betriebsgesellschaft mbH (NBG) einen ausgewiesenen und erfahrenen Experten gefunden. Carsten Schumacher wird neben dem Geschäftsführer Dr. Karl-Josef Schmidt das Geschäft strategisch und operativ verantworten und die Weichen für einen reibungslosen Übergang in die capricorn NÜRBURGRING GmbH stellen. Dazu ist er auch Geschäftsführer der neu gegründeten capricorn NÜRBURGRING GmbH. Die Berufung eines weiteren Geschäftsführers in die NBG hatten beiden Seiten zuvor in ihrem Kaufvertrag vereinbart.


„Ich freue mich sehr auf meine neuen Aufgaben und die Herausforderungen. Der Nürburgring hat nicht nur hoch motivierte und fachliche versierte Mitarbeiter, sondern auch ein enormes Potential. Er ist ein Magnet für Rennsportfans, Veranstalter und die gesamte Motorsport- und Automobilbranche. Auf diesen Enthusiasmus der Mitarbeiter und der Beteiligten am, um und für den Nürburgring möchte ich ansetzen und nach Kräften den Nürburgring weiter entwickeln“, sagt Schumacher. Der 1955 in Hamburg geborene Carsten Schumacher war bei Credit Suisse weltweit für die Betreuung von deutschen Großkunden tätig. Einen Namen hat er sich bei der Fortführung von Unternehmen - vom Mittelständler bis hin zum Großunternehmen mit Konzernstrukturen - im In- und Ausland gemacht. Beim Baukonzern Philipp Holzmann hatte er die Verantwortung als Generalbevollmächtigter inne und fungierte bei der Handelskette Woolworth bei der Restrukturierung als Managing Director. Beim Automobilhersteller Karmann hatte er eine führende Rolle bei der Neuaufstellung und beim Verkauf an die VW AG übernommen.

„Wir haben nun einen neuen Investor und Klarheit über die Aufgaben und Ziele für unseren Neustart. Es gibt viel zu tun. Jetzt gilt es die Aufgaben zu konkretisieren und Schritt für Schritt umzusetzen. Dieser Herkulesaufgabe stellen wir uns gern, weil sie den Nürburgring weiter auf die Erfolgsspur bringen wird. Wir sind erfolgreich und verdienen mit dem Nürburgring Geld. Aber wir wollen noch besser werden“, sagt Dr. Schmidt. Der Nürburgring wird wieder auf den Kern seiner ureigenen Aktivitäten, den Motorsport, den Veranstaltungen und den Testfahrten fokussiert. Rennsportferne Aktivitäten, wie etwa der ring°racer werden stillgelegt und das Eifeldorf „Grüne Hölle“ auf wirtschaftlichere Nutzungsform überprüft. Alle Bereiche des Nürburgrings sowie die gesamte Organisationsstruktur werden auf den Prüfstand gestellt und optimiert. „Die Veränderungen werden kommen. Aber sie werden nicht über Nacht kommen. Wir werden dort Änderungen vornehmen, wo es Sinn macht. Denn die Neuaufstellung, neue Veranstaltungen und neue Ideen werden den Nürburgring stärken. Und ein erfolgreicher und gut funktionierender Nürburgring ist auch gut für die Mitarbeiter und die Menschen in der Region“, sagt Dr. Wild. “Hierzu führen wir Gespräche mit dem Management, den Mitarbeitern, Kunden, Partnern und Lieferanten des Nürburgrings, um deren Ideen und Vorstellungen kennenzulernen und in unsere Überlegungen einzubeziehen“, ergänzt Adam Osieka, als Vertreter des Mitgesellschafters GetSpeed der capricorn NÜRBURGRING GmbH.

Obwohl der Erwerber, die capricorn NÜRBURGRING GmbH, die Vermögenswerte der Nürburgring GmbH erst zum 01.01.2015 übernehmen wird, werden bereits in diesem Jahr grundlegende Weichen gestellt. Die in diesen Tagen anlaufende Saison 2014 wird von der NBG verantwortet, um mit den eingespielten Teams der NBG das operative Geschäft und die Aufträge auslaufen zu lassen, damit zum 01.01.2015 die Stabsübergabe an die capricorn NÜRBURGRING GmbH erfolgen kann.


Downloads:


Pressemeldung (PDF)

EVENTKALENDER

Ring-Partner

Bitburger
Coca-Cola
Langnese