Media-Bereich Nürburgring

Neuer Bond-Film „Spectre“ bereits ab 04. November im ring°kino

capricorn NÜRBURGRING GmbH


Neuer Bond-Film „Spectre“ bereits ab 04. November im ring°kino

  • Vorpremiere von „James Bond 007: Spectre“ am Mittwoch um 20.00 Uhr
  • ring°kino lockt mit 286 komfortablen Sitzplätzen

Nürburg. James Bond und der Nürburgring – im September erschien der neue Bond-Roman „Trigger Mortis“, der den berühmten Agenten 007 auch auf die Nordschleife führte, und jetzt kommt der neue Bond-Film „Spectre“ ins ring°kino. Bereits einen Tag vor dem offiziellen Kino-Start präsentiert das Kino am Nürburgring am Mittwoch, 04. November, um 20.00 Uhr die Vorpremiere des neuen Abenteuers von James Bond alias Daniel Graig.


Das ring°kino ist fester Bestandteil des Motorsport-Erlebnismuseums ring°werk und verfügt über 286 Sitzplätze, die sich einen angenehmen Sitzkomfort und extra viel Beinfreiheit aufweisen. Darüber hinaus zeichnet sich das ring°kino durch eine der größten 3D-Kinoleinwände der Region aus. Zusätzlich bietet das Kino vier spezielle Rollstuhlplätze.


Informationen über das attraktive Film-Angebot am Nürburgring liefert die Website www.ring-kino.de, Reservierungen sind online und über die ring°kino-Hotline 02691/302-6664 möglich. Der neue „James Bond 007: Spectre“ wird mindestens drei Wochen lang im ring°kino laufen.


Im neuen Action-Knüller „Spectre“ (Laufzeit: 2.30 Std.) mit Daniel Craig, Christoph Waltz, Monica Bellucci und anderen bringt eine rätselhafte Nachricht aus seiner Vergangenheit James Bond auf eine Spur, die ihn zu einer unheilvollen Organisation namens „Spectre“ führt. Während Geheimdienst-Chef M mit politischen Kräften kämpft, um den Geheimdienst zu bewahren, arbeitet sich Agent 007 durch die Schichten der Organisation, um die schreckliche Wahrheit hinter dem „Gespenst“ (Spectre) zu offenbaren.


Während „Spectre“, der 24. James-Bond-Film und Nachfolger des bisher erfolgreichsten 007-Thrillers „Skyfall“, am Nürburgring nur auf die Kinoleinwand kommt, spielt der im September veröffentlichte James-Bond-Roman „Trigger Mortis - Der Finger Gottes" real auf dem Nürburgring. Denn die Russen planen einen Anschlag auf dem Nürburgring gegen einen englischen Rennfahrer. Darum soll Bond selbst an einem Grand-Prix-Rennen teilnehmen und das Attentat verhindern. Zuerst aber muss James Bond lernen, wie er wettkampftauglich fährt.

 

Links: www.nuerburgring.de | www.ring-kino.de

 

 

Download


Pressemeldung
Kinoplakat © 2015 Sony Pictures Releasing GmbH
Pressefoto 1 © 2015 Sony Pictures Releasing GmbH
Pressefoto 2 © 2015 Sony Pictures Releasing GmbH
Pressefoto 3 © 2015 Sony Pictures Releasing GmbH

Ring-Partner

Bitburger
Coca-Cola
Langnese