Mythos Nürburgring

40er und 50er Jahre

Plakat zum Eifelrennen am 3. Juni 1951 am Nürburgring.
Plakat zum Eifelrennen am 3. Juni 1951 am Nürburgring.

Wirtschaftswunder, Massen und Motoren

 

Nach den schrecklichen Jahren des Krieges sollte der Ring noch eine Chance bekommen. Bereits kurz nach Kriegsende beginnt der Wiederaufbau und schon 1947 startet mit dem „Eifel-Pokal-Rennen“ eine neue Nürburgring- Ära. Der Eintrittspreis damals: fünf Reichsmark – inkl. Verzehrbon für Wein, Wurst und Brot.

 

Vier Jahre später, im Jahr 1951, die erste Formel-1-Weltmeisterschaft - der Ring wird wieder international. Beim Großen Preis von Europa, 1954, werden mehr als 400.000 Zuschauer geschätzt. Juan Manuel Fangio siegt und wird zum Motorsport-Idol der Fünfzigerjahre. Er gewinnt vier Jahre in Folge den Großen Preis von Europa.

Arbeitsausweis Eisverkäufer

Arbeitsausweis eines Eisverkäufers, 1953

 

Rund um die Strecke waren früher Marketender anzutreffen.

 

⇒ ARBEITSAUSWEIS EISVERKÄUFER

Continentalturm auf dem Nürburgring

Der Continentalturm auf dem Nürburgring

 

Einst ein Markenzeichen am Nürburgring: der Continental-Turm.
(ab 1950, ersetzt 1965)

 

⇒ PROSPEKT "DER CONTINENTALTURM AUF DEM NÜRBURGRING"

Motorsport-Geschichte aus den 40er und 50er Jahren

 

 

1000 km-Rennen, 1959 - Le Mans-Start
Eifelrennen, 1955
Großer Preis von Europa, 1. August 1954
Großer Preis von Deutschland, 1954
Großer Jubiläumspreis vom Nürburgring, 1952

Ring-Partner

Bitburger
Coca-Cola
Langnese