FAQs Touristenfahrten

Liebe Touristenfahrer,

Wann öffnet die Nordschleife? Wo finde ich Bilder von den Touristenfahrten? Und wo kann ich mein Ticket buchen? 

Auf diese und viele weitere Fragen geben wir Euch hier gerne eine Antwort. Im Folgenden findet Ihr Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen rund eine Fahrt im Touristenfahrtenverkehr des Nürburgrings.

 

Solltet Ihr an dieser Stelle keine Antwort auf Eure persönliche Frage finden, so stehen wir Euch gerne wie gewohnt unter unseren Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung. Gerne beantworten wir dann Eure Fragen ganz individuell.
Die FAQs werden wir dann regelmäßig ergänzen und überarbeiten.


Gibt es Regeln für das Befahren des Nürburgrings?

Ja, die Sicherheitsregeln und die Fahrordnung für das Befahren des Nürburgrings müssen unbedingt beachtet werden. Die Nordschleife ist zwar eine Rennstrecke, aber es gelten die normalen in StVO und StVZO enthaltenen, Verkehrsregeln wie z. B. das Rechtsfahrgebot. Bitte unbedingt beachten!

 

Download: Fahrordnung (PDF)


Bitte schaue Dir vor Deiner ersten Fahrt unbedingt das Video mit allen Sicherheitsregeln an!

Bitte vor Deiner Fahrt unbedingt die folgende Notrufnummer im Handy abspeichern:

 

Notrufnummer: 0800 0302 112

 

Die Nordschleife kann jederzeit aus nicht vorhersehbaren Gründen (z. B. Unfall, Witterung, Streckenbeschaffenheit etc.) sofort gesperrt werden. Dadurch können sich die Öffnungszeiten ggfs. verschieben oder es kann zu Wartezeiten kommen.

Was ist das neue Online-Portal für Touristenfahrten?

Mit dem neuen Online-Portal für Touristenfahrer wird der Weg zur nächsten Runde auf der legendären Nordschleife jetzt einfacher und bequemer. Einmal anmelden, Guthaben aufladen und an die Strecke fahren. Mit der Green Hell Card und der Green Hell Driving App auf dem Handy erhält der Nutzer schnellen Zutritt zu den Rennstrecken und kann sofort abfahren.

Dabei profitieren Touristenfahrer nicht nur von den neuen, günstigeren Preisen unter der Woche, sondern können sich dank des neuen Bonus-Systems zusätzlich Bonus-Runden sichern. Den Stand seines Guthabens hat jeder Nutzer online oder via App jederzeit im Blick und gleichzeitig Zugriff auf eine Vielzahl aktueller Streckeninformationen.

Neue Preise: Zwei Strecken – ein System
Ab der Saison 2017 gelten in der "Grünen Hölle" neue Preise. Statt bisher 29 Euro zahlen Touristenfahrer von Montag bis Donnerstag nur noch 25 Euro. Von Freitag bis Sonntag und an Feiertagen kostet die Runde auf dem legendären Asphalt 30 Euro. Wer sich auf die Spuren von Schumacher, Vettel & Co. begibt, zahlt auf der Grand-Prix-Strecke pro 15 Minuten Stint weiterhin 29 Euro. Einmal registriert, lassen sich alle Fahrten über das neue Online-System oder via App bequem und jederzeit buchen. Das Beste: Je mehr Guthaben aufgeladen wird, desto mehr Bonuspunkte werden dem Konto gutgeschrieben. Von 10 Prozent ab 100 Euro bis zu 20 Prozent ab einer Aufladung von 500 Euro sichern sich Nürburgring-Fans auf diese Weise Extrarunden. Wer vom "Ring" einfach nicht genug bekommt, kann sich über das Portal auch gleich die Saisonkarte zum Preis von 1.900 Euro sichern.

Bestens informiert und ohne Verzögerung auf den "Ring"
Mit dem neuen Online-System haben Touristenfahrer das Steuer selbst in der Hand. Unabhängig und unkompliziert bestimmen sie, wann und mit wie vielen Runden sie an den Start gehen.

 

Dabei sind sie über aktuelle Wetterbedingungen, Strecken-News und die Zahl der Fahrzeuge auf der Strecke jederzeit informiert. Neben dem Web-Portal stehen den Nutzern alle Funktionen auch auf dem Smartphone zur Verfügung. Mit der Green Hell Driving App können die Nürburgring-Fans ihr Guthaben praktisch an der Strecke aufladen, Smartphone an die Schranke halten und einfach losfahren. Egal ob Green Hell Driving App, Green Hell Card oder ausgedruckter QR-Code, der Zugang zur Strecke funktioniert immer nach dem selben Prinzip: An der Schranke das Medium vor den Scanner halten und schon steht der freien Fahrt nichts mehr im Wege. Bei aller Leidenschaft sollten Motorsport-Fans dabei Sicherheitsregeln und Fahrordnung beachten – mit dem neuen Online Portal hat der Touristenfahrer die wichtigsten Informationen stets griffbereit. Und sollte das Guthaben einmal verbraucht sein, einfach kurz ins Netz gehen, aufladen und sofort wieder abfahren. Neben dem neuen Portal sind Tickets für unvergessliche Fahrerlebnisse auf Nordschleife und Grand-Prix-Strecke natürlich auch weiterhin im Ticket-Office oder im info°center erhältlich.

Alle Informationen zu Online-Tool, Registrierung und Tickets unter: www.nuerburgring.de/greenhelldriving

Wie erhalte ich mein Guthaben für die Touristenfahrten?

Mit dem neuen Online-Portal für Touristenfahrer wird der Weg zur nächsten Runde auf der legendären Nordschleife jetzt einfacher und bequemer. Einmal unter www.nuerburgring.de/greenhelldriving anmelden, Guthaben aufladen und an die Strecke fahren. Mit der Green Hell Card und der Green Hell Driving App auf dem Handy erhältst Du schnellen Zutritt zu den Rennstrecken und kannst sofort abfahren. Einmal registriert, lassen sich alle Fahrten über das neue Online-System oder via App bequem und jederzeit buchen. Das Beste: Je mehr Guthaben aufgeladen wird, desto mehr Bonuspunkte werden dem Konto gutgeschrieben. Von 10 Prozent ab 100 Euro bis zu 20 Prozent ab einer Aufladung von 500 Euro sicherst Du Dir auf diese Weise Extrarunden. Wer vom "Ring" einfach nicht genug bekommt, kann sich über das Portal auch gleich die Saisonkarte zum Preis von 1.900 Euro sichern.

Mit dem neuen Online-System haben Touristenfahrer das Steuer selbst in der Hand. Unabhängig und unkompliziert bestimmen sie, wann und mit wie vielen Runden sie an den Start gehen. Und sollte das Guthaben einmal verbraucht sein, einfach kurz ins Netz gehen, aufladen und sofort wieder abfahren.

Neben dem neuen Portal sind Tickets für unvergessliche Fahrerlebnisse auf Nordschleife und Grand-Prix-Strecke natürlich auch weiterhin im Ticket-Office oder im info°center erhältlich. Zudem können registrierte Nutzer ab 2017 hier auch ihr Guthaben aufladen.

Alle Informationen zu Online-Tool, Registrierung und Tickets unter:

www.nuerburgring.de/greenhelldriving

Was kosten die Touristenfahrten für mich?

Die Preise für die Touristenfahrten auf der Nordschleife sind ab der Saison 2017 in die Kategorien "unter der Woche" und "Wochenende bzw. Feiertage" aufgeteilt. So ist eine Runde durch die Grüne Hölle von Montag bis Donnerstag (25 Euro) günstiger, als von Freitag bis Sonntag oder an einem Feiertag (30 Euro). Ein 15-Minuten-Stint auf der Grand-Prix-Strecke kostet weiterhin an allen Tagen 29 Euro.

Gibt es nur noch das Guthaben im Online-Portal?

Obwohl das neue Online-Portal unter www.nuerburgring.de/greenhelldriving viele Vorteile bietet sind Tickets für unvergessliche Fahrerlebnisse auf Nordschleife und Grand-Prix-Strecke natürlich auch weiterhin im Ticket-Office oder im info°center erhältlich. Zudem können registrierte Nutzer ab 2017 hier auch ihr Guthaben aufladen.

 

Alle Informationen zu Online-Tool, Registrierung und Tickets unter:

www.nuerburgring.de/greenhelldriving

Was sind Green Hell Credits?

Die Green Hell Credits ist das Bonusguthaben, was bei einer Aufladung von verschiedenen Größenordnungen entsteht und dem Konto gutgeschrieben wird. Von 10 Prozent ab 100 Euro bis zu 20 Prozent ab einer Aufladung von 500 Euro sichern sich Nürburgring-Fans auf diese Weise Extrarunden. Die Green Hell Credits gelten ausschließlichen für registrierte Nutzer.

 

Alle Informationen zu Online-Tool, Registrierung und Tickets unter:

www.nuerburgring.de/greenhelldriving

Wie viele Personen dürfen mit mir im Auto fahren?

Generell dürfen immer so viele Personen mitfahren, wie es auch im normalen Straßenverkehr für Dein Fahrzeug vorgesehen wäre. Bitte achte noch einmal insbesondere darauf, dass alle Insassen auch angeschnallt sind.

Müssen Mitfahrer ebenfalls ein Rundenticket/Guthabenkaufen?

Nein, das Rundenticket/Guthaben gilt pro Fahrzeug bzw. für den Fahrer – egal, ob Du alleine oder mit weiteren Personen fährst.

 

Ist mein Rundenticket übertragbar?

Generell sind die klassischen Rundentickets nicht personengebunden. Es ist also egal, ob Du alle 4 Runden eines 4er Rundentickets für die Nordschleife selbst fährst oder Dir das Ticket mit mehreren Personen teilst. Anders sieht es beim Saisonticket und bei Deinem Account im neuen Online-Portal aus - diese ist nicht übertragbar. Du kannst jedoch im neuen Online-Portal einer anderen Person Guthaben kaufen und als Geschenk senden.

Gilt mein Ticket nur für einen bestimmten Termin? Wie lange ist es gültig?

Die Rundentickets sind auch über den 31.12. des Kaufjahres hinaus gültig. Das Ticket kann während der Öffnungszeiten eingelöst werden. Eine Vorreservierung für einen Termin ist dabei nicht notwendig. Das Saisonticket hingegen verliert zum 31.12. des Jahres seine Gültigkeit.

Öffnungszeiten Nordschleife

Öffnungszeiten Grand-Prix-Strecke

Muss ich alle Runden an einem Tag abfahren?

Nein.

Muss ich mich für einen bestimmten Termin anmelden?

Nein, eine Voranmeldung ist nicht nötig. Du kannst einfach zu den Öffnungszeiten zur Rennstrecke kommen.

Öffnungszeiten Nordschleife

Öffnungszeiten Grand-Prix-Strecke

Gibt es Lärmgrenzwerte, die beachtet werden müssen?

Ja, der Nürburgring ist verpflichtet, bestimmte Grenzwerte hinsichtlich der Schallemissionen der Kraftfahrzeuge bei den Touristenfahrten einzuhalten. Dazu ist eine lückenlose Kontrolle aller Fahrzeuge sowie die Information der Fahrer zu lauter Fahrzeuge erforderlich.

Aus diesem Grund führen unsere Mitarbeiter an der Zufahrt und an verschiedenen Stellen der Nordschleife Lärm-Messungen durch.


Fahrzeuge, die die im Fahrzeugschein eingetragenen Lärmgrenzwerte bezüglich der Stand- und Fahrgeräusche nicht einhalten, sind vom Befahren des Nürburgrings ausgeschlossen. Außerdem dürfen der Lärmgrenzwert gemäß Nahfeldmessmethode (95 dB(A)) sowie der von der cNG festgelegte maximale Schallleistungspegel (130 dB(A)), gemessen bei der Vorbeifahrt nicht überschritten werden. Die cNG führt an der Strecke Schallmessungen durch und behält sich vor, Fahrzeuge, die die vorgenannten Lärmgrenzwerte überschreiten, von den Touristenfahrten auszuschließen, auch dann, wenn die Lärmgrenzwerte, die im Fahrzeugschein eingetragen sind, eingehalten werden.

Ausgeschlossen werden ebenfalls Fahrzeuge mit defekter oder unzulässig veränderter Auspuffanlage. Ersatzansprüche oder Ansprüche auf Rückzahlung der Fahrgebühr bestehen bei einem ausgesprochenen Fahrverbot nicht.


Für weitere Fragen steht das Streckensicherungspersonal gerne zur Verfügung.

 

Wo kann ich Fahrzeuge für die Touristenfahrten mieten?

Bei www.rentracecar.de sowie www.rent4ring.de kannst Du Fahrzeuge zum Befahren der Nordschleife sowie der Grand-Prix-Strecke mieten.

Im Nürburgring Onlineshop findest Du ebenfalls entsprechende Angebote und kannst Dir ein Fahrzeug inklusive Rundenticket für Deine Fahrt über die Nordschleife anmieten. Hier kannst Du jeweils zwischen Fahrzeugtypen sowie der Anmietungsdauer wählen.

Zu den Angeboten für eine Fahrzeuganmietung

Was muss ich beachten, wenn ich die Zufahrt Breidscheid / Adenau nutze?

Der Ablauf ist derselbe wie an der neuen Zufahrt in Meuspath. Man kauft an der Zufahrt Breidscheid / Adenau allerdings eine halbe Runde mehr und fährt von dort aus bis zur neuen Zufahrt. Hier muss man dann zunächst raus fahren, um im Anschluss die verbleibenden Runden starten zu können. Dieser Vorgang gilt nicht für Jahreskartenbesitzer, die die Zufahrt Breidscheid / Adenau ohne Zuzahlung nutzen können.

Wie verhalte ich mich, wenn ich einen Unfall während der Touristenfahrten habe?

Auf keinen Fall wenden oder rückwärts fahren! Nach einem Unfall ist die Weiterfahrt verboten. Richtig ist: Das Fahrzeug sicher am Fahrbahnrand abstellen, das Warndreieck aufstellen und nachfolgende Teilnehmer warnen, ohne sich selbst hierbei in Gefahr zubringen. Den Unfall unter der Notrufnummer 0800 0302 112 melden. Hierbei ist die genaue Angabe wichtig, was, wo, mit wie vielen Verletzten geschehen ist.

Kann ich vor Ort eine Versicherung zum Befahren der Strecke abschließen?
Nein.
Darf ich meinen eigenen Instruktor mitbringen?

Nein, Instruktorfahrten sind nur mit den lizensierten Instruktoren der Nürburgring Driving Academy oder ihrer Partner möglich.

Kann ich überall so schnell fahren wie ich möchte?

Auf der Nordschleife gelten während der Touristenfahrten die StVO und StVZO. Du darfst natürlich nur so schnell fahren, wie es der Streckenabschnitt, Dein Auto, Deine Fahrerfahrung und der Verkehr zulassen.

Wann ist am wenigsten los?

Gute Frage ... Generell ist in der Vor- und Nachsaison (März / April oder September / Oktober) immer etwas weniger "los" als in den Sommermonaten. Generell kann man sagen, dass es werktags etwas ruhiger auf der Strecke zugeht. Wer das Getümmel liebt, kommt am Wochenende!

Wo kann ich Tickets erwerben? Geht das auch vor Ort?

Die Rundentickets für die Nordschleife können zum einen über den Nürburgring Onlineshop bestellt werden (bitte beachtet hier die Versanddauer). Für das kurzfristige Vergnügen erwirbst Du die Tickets am Besten direkt vor Ort: Im info°center (geöffnet zwischen 09.00 - 17.00 Uhr) oder direkt an der Zufahrt. Die Kassen an beiden Zufahrten sind immer parallel zu den Touristenfahrten geöffnet.

Tickets online bestellen

Per Fax-Formular bestellen


Und natürlich telefonisch über die Info- & Ticket-Hotline: 0800 20 83 200

Besteht Helmpflicht?

Nein, außer für Motorradfahrer.

Muss das Fahrzeug eine Straßenzulassung haben?

Ja, da während der Touristenfahrten die StVO gilt, benötigt jedes Fahrzeug eine Straßenzulassung sowie zumindest eine Haftpflichtversicherung.

Kann ich die Strecke mit 17 Jahren befahren, wenn ich den Führerschein schon habe?

Nein, Touristenfahrten sind generell erst ab 18 Jahren erlaubt. Als Beifahrer darfst Du natürlich auch schon früher die Nordschleife erleben.

Darf ich die Strecke mit Kurzzeit-, Überführungskennzeichen befahren?

Nein. Die Ausnahme stellen Saisonkennzeichen dar. Fahrzeuge mit Tageszulassung o.ä. unterliegen nicht der Pflicht einer TÜV-Prüfung. Aus diesem Grund lässt der Nürburgring gemäß der Fahrordnung für Touristenfahrten diese aus Sicherheitsgründen nicht zu.

Ring-Partner

Bitburger
Coca-Cola
Langnese