Camping- und Zuschauerzonen

Übersicht Zuschauerzonen

Zuschauerzonen Nordschleife

Wo sind beim ADAC Zurich 24h-Rennen die besten Zuschauerplätze? Wo darf ich campen? Wo parken Tagesbesucher? Eine Übersicht:

 

Campen an der Grand-Prix-Strecke

Camping am Nürburgring

Hatzenbach

Adenauer Forst

Metzgesfeld

Wehrseifen

Karussell

Hohe Acht

Wippermann

Brünnchen

Pflanzgarten

Schwalbenschwanz


Tribünen und Parkplätze an der Grand-Prix-Strecke

An der Grand-Prix-Strecke bietet eine Vielzahl von Tribünen beste Sicht auf das Geschehen. Seien es die Plätze auf der Start-Ziel-Geraden, die Tribünen in der Müllenbachschleife oder am Advan-Bogen.



Tribünen Grand-Prix-Strecke

 

Parken an der Grand-Prix-Strecke


Campingplatz an der Grand-Prix-Strecke

Charakteristik: Unweit des historischen Fahrerlagers finden Besucher den Parkplatz A5a, der beim Zurich 24h-Rennen als Campingplatz dient. Von dort ist einen Katzensprung ins Fahrerlager, zu den Tribünen der Start- Zielgerade und zum Streckenabschnitt Hatzenbach auf der Nordschleife. Camper können auf dem Parkplatz A5a kostenlos duschen.


Anfahrt: Der Campingplatz liegt in der Nähe zu den Hauptgebäuden des Nürburgrings an der Start- und Zielline (B258). Besucher folgen einfach den Schildern Richtung Nürburgring, anschließend ist der Campingplatz (A5a) ausgeschildert.

 

 

 


Campingplatz "Camping am Nürburgring"

Charakteristik: An der Müllenbachschleife liegt der ganzjährig geöffnete Campingplatz „Camping am Nürburgring“. Er bietet Campingflächen mit Sanitäranlagen, Strom, Wasser und Abwasser.

 
Anfahrt: Die Einfahrt zu Camping am Nürburgring liegt an der K72. Von der B258 an den Hauptgebäuden des Nürburgrings nehmen Camper am Kreisel am Lindner Hotel die dritte Ausfahrt und anschließend die nächste Abfahrt nach rechts.

 

Infos und Preise

   

Camping- und Zuschauerplätze an der Nordschleife

Während des 24-Stunden-Rennens finden sich um die Nordschleife viele Campingplätze direkt an der Strecke. Wer hinein möchte, benötigt eine gültige Eintrittskarte.
Die Tore öffnen am Montag, 07. Mai 2018, 8 Uhr. Bis zum darauffolgenden Montag, 14. Mai, 12 Uhr, können Besucher des 24-Stunden-Rennens dort übernachten.


Es gelten folgende Campinggebühren:

  • 6 Übernachtungen (Mo. bis So.): € 67,00 pro Person
  • 5 Übernachtungen (Di. bis So.): € 57,00 pro Person
  • 4 Übernachtungen (Mi. bis So.): € 47,00 pro Person
  • 3 Übernachtungen (Do. bis So.): € 37,00 pro Person
  • 2 Übernachtungen (Fr. bis So.): € 27,00 pro Person
  • 1 Übernachtung (Sa. bis So.): € 17,00 pro Person
  • Müllpfand: €10,00 pro Fahrzeug*
  • Kühlschrankpfand: € 40,00 pro Stück**


* Wird bei der Heimreise bei Abgabe von gefüllten Müllsäcken zurückerstattet.

** Für Kühlschränke, Gefriertruhen etc. wird bei der Einfahrt auf das Campinggelände ein Pfand fällig, der bei der Heimreise nach Gegenkontrolle der Pfandmarke erstattet wird.

Hatzenbach

Antoniusbuche

Charakteristik: Der technisch anspruchsvolle Streckenabschnitt Hatzenbach mit seinen schnell aufeinanderfolgenden Kurven verlangt von den Fahrern höchste Konzentration. Die Zuschauer blicken von einem kleinen Hügel auf die Strecke, sehen die Autos entsprechend lang und sind trotzdem nah dran.


Anfahrt Camper: Die Zufahrt zum Streckenabschnitt Hatzenbach liegt am Ende des Ortes Nürburg. Aus dem Ortskern kommend, führt eine Zufahrt in der Hatzenbachstraße rechts in den Wald.


Anfahrt Tagesbesucher:
Wer nur an einem Tag die Renn-Action am Hatzenbach verfolgen möchte, kann sein Auto am Parkplatz D10 abstellen. Dieser liegt von der Start- Zielgerade aus am Ortseingang von Nürburg, direkt an der Hauptstraße.

 

Parkplatz D10

 

 

Adenauer Forst

Antoniusbuche

Charakteristik: Der Streckenabschnitt Adenauer Forst vereinigt starke Bremsmanöver mit guter Beschleunigung. Von der schnellen Fuchsröhre kommend, bremsen die Fahrer auf weniger als 100 Stundenkilometer herunter. Eine knifflige Passage, an der Zuschauer regelmäßig enge Manöver erleben. Beim Herausbeschleunigen Richtung Metzgesfeld ist anschließend Power gefragt. Camper können kostenlos duschen.

 

Anfahrt: Der Adenauer Forst ist ab dem Ortskern von Adenau ausgeschildert. Einfach der Hauptstraße (B257) durch Adenau folgen, von dort weisen Camping-Schilder mit der Aufschrift „Adenauer Forst“ den Weg.    

 

 

 

Metzgesfeld

Antoniusbuche

Charakteristik: Mit Tempo ins Metzgesfeld: Knapp 200 Stundenkilometer haben die schnellsten Fahrzeuge auf dem Tacho, wenn sie in den ersten Linksknick des Streckenabschnitts einbiegen. Zuschauer stehen dort am rechten Fahrbahnrand und haben eine gute Sicht auf eine der schnellsten Kurven des Nürburgrings. Es ist stets eine Sache von Zentimetern, anschließend nicht rechts auf den Rasen zu kommen. Eine Präzision, die jede Runde aufs Neue fasziniert. 

 

Anfahrt: Der Streckenabschnitt Metzgesfeld ist ab dem Ortskern des Adenauer Ortsteils Breidscheid – östlich von Adenau - ausgeschildert. Einfach der Hauptstraße (B257) durch Breidscheid folgen, dort weisen Camping-Schilder mit der Aufschrift „Metzgesfeld“ den Weg.

 

 

Wehrseifen / Ex-Mühle

Antoniusbuche

Charakteristik: Die Streckenabschnitte Wehrseifen und Ex-Mühle liegen im Herzen des Adenauer Stadtteils Breidscheid. Der Wehrseifen zeichnet sich durch starkes Gefälle und die langsamsten Stelle der gesamten Nordschleife aus (weniger als 80 km/h). Der Streckenabschnitt ist somit ein beliebtes Motiv für Fotografen. Es folgt eine kurze Gerade, eine flüssige Links und wiederrum ein kurzes Beschleunigungsstück über eine Brücke. Camper können kostenlos duschen.

 

Anfahrt: An der Hauptstraße des Adenauer Ortsteils Breidscheid windet sich eine Brücke über die Straße, diese gehört bereits zur Nordschleife. Besucher finden an der Brücke eine Treppe zu den Zuschauerplätzen, Park- und Campingplätze liegen sich einige Meter dahinter. Der Weg dorthin ist ausgeschildert.

 

 

Karussell

Antoniusbuche

Charakteristik: Aufwachen, Zelt öffnen, auf das weltberühmte Caracciola-Karussell blicken. Die Campingmöglichkeiten liegen im Inneren des Streckenabschnitts. Dort sind die Fahrzeuge lange zu sehen. Selbst Topfahrzeuge benötigen mehr als 20 Sekunden von der Einfahrt in die Steilstrecken-Kurve bis zum Übergang Richtung Hohe Acht – wer richtig steht, hat alles im Blick.

 

Anfahrt Camper: Von der Autobahn 61 kommend, geht auf der B 412 kurz hinter der Abfahrt nach Adenau rechts eine Zufahrtsstraße ab. Wer von den Autobahnen 1 und 48 kommt, findet die Abfahrt auf der B 412 links hinter dem Streckenabschnitt Brünnchen. Ganz am Ende dieser Straße, vorbei an den Campingmöglichkeiten am Wippermann und Hohe Acht, liegt das Karussell.

 
Anfahrt Tagesbesucher: Tagesbesucher können ihr Fahrzeug am Parkplatz Brünnchen (P96) abstellen und von dort aus laufen. Am Samstag gilt: Wer von der A 61 kommt, wird von der B412 auf Höhe der Abfahrt nach Adenau über den Ort Siebenbach auf einen Parkplatz geleitet. Einfach der Beschilderung folgen. Wer von der A 48 und A 1 kommt, wird über die B257 nach Adenau und von dort über die L10 umgeleitet.

 

 

 

Hohe Acht

Antoniusbuche

Charakteristik: Ein schneller und flüssiger Streckenabschnitt, der zugleich die höchste Stelle der gesamten Strecke ist. Entsprechend ist beim Aufstieg der Motor gefordert. Zwar sehen Zuschauer die Autos hier kürzer als anderswo, nichtsdestoweniger bietet die Hohe Acht eine spektakuläre Hatz durch schnelle, aufsteigende Linkskurven.

 

Anfahrt Camper: Von der Autobahn 61 kommend, geht auf der B 412 kurz hinter der Abfahrt nach Adenau rechts eine Zufahrtsstraße ab. Wer von den Autobahnen 1 und 48 kommt, findet die Abfahrt auf der B 412 links hinter dem Streckenabschnitt Brünnchen. Kurz vor Ende dieser Straße, vorbei an den Campingmöglichkeiten am Wippermann, liegt der Streckenabschnitt Hohe Acht. Wer sich unsicher ist: Ordner oder andere Fans helfen sicherlich bei der Orientierung.

 
Anfahrt Tagesbesucher: Tagesbesucher können ihr Fahrzeug am Parkplatz Brünnchen (P96) abstellen und von dort aus laufen. Am Samstag gilt: Wer von der A 61 kommt, wird von der B412 auf Höhe der Abfahrt nach Adenau über den Ort Siebenbach auf einen Parkplatz geleitet. Einfach der Beschilderung folgen. Wer von der A 48 und A 1 kommt, wird über die B257 nach Adenau und von dort über die L10 umgeleitet.

 

 

Wippermann

Wippermann

Charakteristik: Hinter der Hohen Acht geht es kurvig und rasant weiter. Eine schnell aufeinanderfolgende links-rechts-links-Passage führt zu einer kurzen Geraden, die in einer steilen Rechtskurve mündet. Gerade beim schnellen Übergang auf das kurze Geradeausstück ist Präzision gefragt.

 

Anfahrt Camper: Von der Autobahn 61 kommend, geht auf der B 412 kurz hinter der Abfahrt nach Adenau rechts eine Zufahrtsstraße ab. Wer von den Autobahnen 1 und 48 kommt, findet die Abfahrt auf der B 412 links hinter dem Streckenabschnitt Brünnchen. Die ersten Campingmöglichkeiten an dieser Zufahrtsstraße liegen am Wippermann.

 
Anfahrt Tagesbesucher: Tagesbesucher können ihr Fahrzeug am Parkplatz Brünnchen (P96) abstellen und von dort aus laufen. Am Samstag gilt: Wer von der A 61 kommt, wird von der B412 auf Höhe der Abfahrt nach Adenau über den Ort Siebenbach auf einen Parkplatz geleitet. Einfach der Beschilderung folgen. Wer von der A 48 und A 1 kommt, wird über die B257 nach Adenau und von dort über die L10 umgeleitet.

 

 

Brünnchen

Brünnchen

Charakteristik: Ähnlich wie beim Streckenabschnitt Wippermann erleben Zuschauer hier einen anspruchsvollen Kurveneingang, eine kurze Gerade und einen aufsteigenden Kurvenausgang. Insbesondere den Ausgang des Brünnchens sehen die Fahrer erst spät. Entsprechend schwierig ist die Kurve zu nehmen. Das Brünnchen ist zugleich Partyhochburg. In den Zelten und Wohnwagen wird gefeiert, dass sich die Balken biegen. Camper können kostenlos duschen.

 

Anfahrt Camper: Das Brünnchen liegt direkt an der B 412 - nahe der Abfahrt Richtung Adenau. Da die Plätze an der Strecke schnell belegt sind, können Fans ebenfalls auf der anderen Seite der Bundesstraße campen.

 
Anfahrt Tagesbesucher: Tagesbesucher können ihr Fahrzeug direkt am Parkplatz Brünnchen (P96) abstellen. Am Samstag gilt: Wer von der A 61 kommt, wird von der B412 auf Höhe der Abfahrt nach Adenau über den Ort Siebenbach auf einen Parkplatz geleitet. Einfach der Beschilderung folgen. Wer von der A 48 und A 1 kommt, wird über die B257 nach Adenau und von dort über die L10 umgeleitet.

 

 

 

Pflanzgarten

Pflanzgarten I

Charakteristik: Einen kurzen Moment heben die Autos vom Asphalt ab, danach verschwinden sie in einer schnellen Rechts. Der Pflanzgarten ist eine weitere Zuschauerstelle, an dem die Topfahrzeuge deutlich über 200 Stundenkilometer schnell sind. Trotz des Sprunghügels geht die direkt folgende Rechtskurve mit mehr als 160 km/h. Ein weiterer toller Platz, um Präzision am Limit zu sehen.

 

Anfahrt Camper: Der Pflanzgarten liegt direkt an der B412. Von der A 61 kommend, liegt der Pflanzgarten hinter dem Brünnchen. Wer von A1 und A48 kommt, stößt direkt auf den Streckenabschnitt.

 
Anfahrt Tagesbesucher: Tagesbesucher können ihr Fahrzeug am Parkplatz Brünnchen (P96) abstellen und von dort aus laufen. Am Samstag gilt: Wer von der A 61 kommt, wird von der B412 auf Höhe der Abfahrt nach Adenau über den Ort Siebenbach auf einen Parkplatz geleitet. Einfach der Beschilderung folgen. Wer von der A 48 und A 1 kommt, wird über die B257 nach Adenau und von dort über die L10 umgeleitet.

 

 

 

Schwalbenschwanz

Schwalbenschwanz

Charakteristik: Auf einen Rechtsknick und eine flüssige Linkskurve folgt eine zweite Links, die wegen der Form und wegen des Betonbelags "kleines Karussell" genannt wird. In Mitten dieser Kurvenkombination, die aus der Luft wie der Schwanz einer Schwalbe aussieht, campieren jedes Jahr unzählige Motorsportfans. Camper können kostenlos duschen.

 

Anfahrt Camper: An der B412 liegt - von der A61 kommend - hinter dem Pflanzgarten auf der rechten Seite eine Abfahrt auf einen Waldweg. Wer diesem folgt, kommt direkt zu den Campingmöglichkeiten am Schwalbenschwanz. Wer von A1 und A48 kommt, stößt kurz nach Abfahrt auf die B412 auf der linken Seite auf die Zufahrtsstraße zum Schwalbenschwanz.

 
Anfahrt Tagesbesucher: Tagesbesucher können an der B412 auf P100 parken und laufen den Zufahrtsweg nach rechts zu Fuß Richtung Schwalbenschwanz. Achtung: P100 kann am Samstag nur über die B258 erreicht werden.

 

 

 

Ring-Partner

Bitburger
Coca-Cola
Langnese